Im Gedenken

an

Willi Björn

 

Willi Walter Björn wurde am 04.11.1910 in Magdeburg geboren.

Er war verheiratet mit Anita Schrametay.

Er war Träger der Erkennungsmarke: -618-St./Schtz.Ers.Batl. 73

Er wird seit Mai 1944 als Angehöriger der 1.Batterie Heeres Küsten

Artillerie Abteilung 147 vermisst.

Diese Einheit war im Mai/Juni 1944 an der schweren Kämpfen um Sewastopol beteiligt.

 

 

Alles zerfällt zu Nichts, wird alt und stirbt und findet sein Ende.
Menschen sterben, Eisen rostet, Holz verfault, Türme stürzen ein, Mauern zerbröckeln, Rosen verwelken.
Auch Namen haben keinen Bestand über das Grab hinaus. Es sei denn, sie scheinen in den Büchern eines Gelehrten.
Es ist die Feder, die den Menschen Unsterblichkeit verleiht.

Master Wace - Roman de Rou
Zitat